Dr. Aykut M. Uslu

"Die Nutzerwünsche und die wirtschaftliche Realisierbarkeit müssen unmittelbar im Einklang stehen."

 

Haben Sie Fragen – rufen Sie uns an unter
+49 (0)211-230480-0

oder 
schicken Sie uns eine
Nachricht über unser 

KONTAKTFORMULAR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beratung, Planung und Projektmanagement in

der Medizintechnik & Medizin-IT

 

Willkommen bei USLU MEDIZININFORMATIK Düsseldorf

Als ein Beratungs- und Planungsunternehmen in der Medizintechnik und Medizin-IT, wurde USLU Medizininformatik von Dr. Aykut M. Uslu im April 1993 in Düsseldorf gegründet. 

 

Die, inzwischen aus Spezialgebieten der Medizintechnik und Medizin-IT dazu gestoßenen Experten sowie der Vergaberechtexperte Justiziar Dr. Kay-Uwe Rhein bilden gemeinsam mit Dr. Uslu das USLU Medizininformatik-Team. Die Hauptbetätigungsfelder des Unternehmens sind die Medizintechnik und die digitalen Informationstechnologien in der Medizin. 

 

Die Kernkompetenzen der USLU Medizininformatik liegen in den Bereichen:

Beratung, Konzeptionierung und Durchführung bei der Beschaffung von geeigneten diagnostischen

und therapeutischen Großgeräten wie CT, MRT, Angio sowie von digitalen Informationssystemen für Krankenhäuser und Kliniken.

 

USLU Medizininformatik bietet außerdem in den o.g. Themengebieten noch folgende Leistungen:

  • Europäische Ausschreibungen
  • Vergabecontrolling
  • Prozeßuntersuchung in der Radiologie
  • Erstellung von Marktstudien
  • Erstellen von Gutachten

 

 

Die Devise des Unternehmens heißt seit April 1993:

„Die Nutzerwünsche und die wirtschaftliche Realisierbarkeit müssen unmittelbar im Einklang stehen".

 

 

 

Medizintechnik

Das Bestreben in den Kliniken und Krankenhäusern nach mehr Wirtschaftlichkeit und Qualität in der Patientenversorgung steigt stetig. Bedingt dadurch entstehen zwangsläufig innovative Prozesse und Produkte. Demzufolge bekommen die Radiologen zunehmend mit gehaltvolleren medizinischen Bildinformationen zu tun als vorher. Dafür sorgen immer ausgereiftere Systeme wie z.B. CT (Computertomographie), MRT (Magnetresonanz-tomographie), PET-CT (Positronen-Emissions-Computertomographie). Das wiederum ermöglicht der Radiologie noch effizientere Workflow und Befunderstellung.

Medizin-IT

Die im Zuge der Digitalisierung Mitte-Ende 1990 mit hohen Erwartungen installierten ersten RIS (Radiologie-Informationssystem) und PACS (Picture Archiving and Communication System) haben den radiologischeWorkflow grundlegend optimiert. Das RIS sorgte für die Erledigung sämtlicher administrativen Aufgaben von der Terminplanung bis zur Rechnungsstellung und das PACS, als zentrales Bildmanagementsystem organisierte, archivierte und verteilte die digitalen Aufnahmen nach der Befundung. Heute sind sie gemeinsam ein fester Bestandteil jeder Radiologieabteilung.

Aktuell liefern sich die Großgerätehersteller der medizinischen Diagnostik und Therapie einen spannenden Wettkampf. Allen voran in der Dosisreduktion, Strahlerleistung, Detektorgröße, Homogenität, Spulentechnologie und KI-basierten geräte- und diagnoseseitigen Erweiterung. Kopfschmerzen bereiten allerseits hingegen momentan böswillige Gefahren wie Manipulation radiologischer Bilddaten mithilfe der KI-Software und die Cyberattacken auf Systeme in Krankenhäusern und Kliniken.

 

Wir beraten und begleiten Sie gerne in diesen komplexen Themenfeldern der Medizintechnik und Medizin-IT, sich richtig zu positionieren und Ihre Ziele durchzusetzen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©USLU Medizininformatik

Anrufen

E-Mail